Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Diskussion:Multiversum

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich finde nicht, dass sich der Artikel mit Terry Pratchett und der Verwendung des Begriffs befassen sollte. Soweit ich das in Erinnerung habe, ist das Multiversum im Scheibenwelt-Kontext einfach die Gesamtheit aller Universen. Da braucht man nicht über die Welt der Leser oder darüber zu sprechen, dass auf der Scheibenwelt Physik eine untergeordnete Rolle spielt. --Tod 12:25, 27. Apr 2007 (CEST)


Soweit ich das verstanden habe ist Universum in der Regel das spezielle Universum der Scheibenwelt. Multiversum ist dieses Universum + alle anderen. Aber welche anderen dann? Ich denke aber der Begriff weist zumindest über das spezielle Schildkrötenuniversum mit den von Pratchett erfundenen Nachbardimensionen hinaus und meint unseren Kosmos mit. Das zumindest sollte deutlich werden. Außerdem wird der Begriff in der Literatur recht verschieden verwandt. Deshalb sollte man schon erklären, das hier eine besondere Begrifflichkeit, die von Terry Pratchett, behandelt wird. Aber bitte - wage eine ruhig eine Verbesserung. Grüße, --Al da Rion 12:39, 27. Apr 2007 (CEST)


Ja, unter Universum findet sich der Artikel über das Universum, in dem A'tuin schwimmt, aber selbst dort ist laut einigen Büchern A'tuin und die Scheibenwelt auch nur etwas, was in den Randgebieten der Realität existieren kann.

Multiversum steht erstmal für die Gesamtheit aller Universen. Dass das Universum des Lesers (und nicht eine Kopie davon, wie die Rundwelt) auch mit dabei ist, wird nirgends gesagt. Wir bewegen uns somit immer noch im reinen Bereich der Fiktion der Scheibenwelt-Romane. Und das ist das, was mich am meisten am Artikel stört: Formulierungen wie "von Terry Pratchett in seinen Büchern oft benutzter Begriff" oder "Terry Pratchett verwendet den Begriff Multiversum oft". Da es sich um ein Scheibenwelt-Wiki handelt, ist erst einmal alles ein von Terry Pratchett benutzter Begriff, das muss da nicht bei stehen. Wir schreiben ja auch nicht "Mumm ist ein von Terry Pratchett in seinen Scheibenwelt-Romanen erfundener Charakter... Terry Pratchett lässt Mumm in seinen für mich Romanen häufig Fälle lösen...". Alles, was nicht "in Fiktion" beschrieben wird, sollte nur unter der Überschrift Anmerkungen oder Anspielungen zu finden sein. Schön, dass es bei uns auch eine Multiversen-Theorie von David Deutsch gibt, aber das gehört nicht in die erste Zeile, sondern unter Anspielungen in die letzte. --Tod 13:19, 27. Apr 2007 (CEST)


"Wir bewegen uns noch immer im reinen Bereich der Fiktion der Scheibenweltromane..."! Da liegt der Hase im Pfeffer! Wenn dem so ist, ist eine Anspielung auf die Realität des Autors und seiner Leser unsinnig und Deine Kritik trifft ins Schwarze. Genau das sehe ich im Begriff des Multiversums aber anders. Ich habe da ein paar Stellen im Hinterkopf, die - wie ich glaube - zeigen, dass Multiversum auch unser Universum mitmeint. Ich denke, diese Frage ist für den Artikel essentiell. Bis ich diesen Punkt in den Büchern geklärt habe, sollten wir den Artikel und die Diskussion verschieben. ich habe dies momantane Version als textdokument gespeichert. Bis die Frage geklärt ist schlage ich vor entweder den Artikel ganz zu löschen oder eine ganz knappe allgemeine Definition zu wählen. Ich versuche eine solche. Wenn sie dir nicht gefällt, ändere oder lösche sie bitte. Danke. Ich melde mich in jedem Fall wieder, wenn dieser Punkt geklärt ist. Schöne Grüße, --Al da Rion 13:43, 27. Apr 2007 (CEST)


Hallo Ihr. Vielleicht hilft Euch das weiter: In Die Farben der Magie/The Colour of Magic, am Ende des Kapitels Der Zauber des Wyrmberges verschlägt es Zweiblum und Rincewind kurzzeitig in ein Universum, das unserem doch zumindest sehr ähnlich ist: Es gibt England, Amerika Schweden und New Jersey. Sie landen in einem Flugzeug als (bzw. nehmen die Plätze ein von) Jack Twoflower, Tourist aus England, und "Dr. Rjinswand -- 33, Junggeselle, geboren in Schweden, aufgewachsen in New Jersey, Spezialist für Oxidationsprobleme nuklearer Reaktoren".--The.wolf 18:18, 27. Apr 2007 (CEST)


Ich denke, die Frage, ob sich der Begriff Multiversum 'nur' auf die fiktiven Universen beschränkt oder der Sprung in die Realität auch eingeschlossen ist, wird sich über die Bücher nicht mit letzter Sicherheit beantworten lassen. Klar gibt es an einigen Stellen Anspielungen auf unser Universum. Die Stelle, die The.wolf erwähnt hat wäre eine, die Stelle in HH/TLC in der über das Nichtentdecken von Slood(im dt.: Graupel) geredet wird eine andere. Doch wie gesagt sind das alles Anspielungen, es könnte genauso sein, dass das alles in fiktiven Universen, die unserem ziemlich ähnlich sind passiert. Deswegen würde ich bei der Formulierung "Gesamtheit der Universen" bleiben. Die ist zum einen allgemein gültig und der Leser mag dann selbst entscheiden, ob er unser Universum auch einbezieht. Den Schöpfer der Multiversumsidee, der in einer älteren Version des Artikels erwähnt wird könnte man unter dem Punkt "Anspielungen" packen.--Ponder 11:26, 28. Apr 2007 (CEST)


@ Ponder! Bei sehr vielen Themen bin ich geneigt, Deiner Neigung, strittige Punkte der Vorstellung des Lesers zu überlassen, nachzugeben. In diesem Punkt tue ich mir schwer. Die Frage ob sich Multiversum rein auf die fiktionealen Universen und die fiktionalen Universen in potentia erstreckt oder ob unser Universum und - so es denn welche gibt, unsere Paralell- und Alternativuniversen mitgemeint sind, ist zwar eher von philosophischem Interesse, aber die Antwort impliziert doch einige Konsequenzen. Wenn das Multiversum der Scheibenwelt abgeschlossen in der fiktionalen Wirklichkeit ist, gibt es keine Verbindung zwischen hier und dort, von den Büchgern abgesehen. Wenn unsere Wirklichkeit aber aus Scheibenweltsicht ein denkbares Universum innerhalb des Multiversums ist, sind Scheibenwelt und wir im selben Bezugsystem.

Semantisch könnte man sogar die Notwenigkeit der Richtigkeit dieser Annahme folgern, denn ein Multiversum, das rein fiktional bleibt, umfasst weniger Universen, als eines, das unseren Kosmos gedanklich mitmeint. Als Gesamtheit aller Universen müssten wir mitgemeint sein, sonst fehlen wir ja im Multiversum. Ich schaue, ob ich Quellen bebringen kann! --Al da Rion 18:07, 29. Apr 2007 (CEST)


Wie gesagt, diese Frage mag zwar aus philosophischer Hinsicht für den einzelnen ganz interessant sein, aber wie gesagt, es ist einfach eine philosophische Frage, Das Herausfinden des Bezugssystems, um damit in diesen Kontext tiefsinnigere Aussagen abzuleiten halte ich an dieser Stelle für unnütz, und die ganze Frage für irrelevant. --Ponder 23:36, 29. Apr 2007 (CEST)


Irrelevant ist die Frage nicht unbedingt, denn Multiversum ist ein zentraler und grundlegender Begriff in der Scheibenwelt- Kosmologie. Ich denke, es ist schon wichtig, herauszufinden - soweit möglich zumindest - was Terry Pratchett damit meint. Die Frage nach der Haltung und Intention des Autors kann uns doch nicht wurschd sein!?! Wir haben jetzt mal eine neutrale und kurze Fassung. Soll sie einstweilen mehr oder weniger so stehen bleiben. Mal sehen, was sich in den Büchern und Interviews so findet! das kann schon ein Weilchen dauern. Wenn ich was finde melde ich mich wieder zu Wort. Eine fröhliche Woche Euch allen! --Al da Rion 07:53, 30. Apr 2007 (CEST)


Kann mir jemand mal das ergebnis dieser Diskussion erklären, da ich das nicht ganz verstehe (was nicht ganz der Sinn eines Wikis ist, oder?)...--daQuirm 17:29, 10. Jun. 2010 (UTC)

Das Ergebnis war, dass wir es erst einmal bei der kurzen Fassung belassen, es kann aber weiterhin alles hinzugefügt werden, was in den Romanen gesagt wird. Die Diskussion begann mit einem Artikel der die Multiversumstheorie erklärte und Wissenschaftler und deren Thesen nannte und eher einer Abhandlung gleichkam und somit stark von den vorhandenen Artikeln hier im Wiki abwich. Ponder und vor allem ich stehen jedoch auf dem Standpunkt, dass das Wissen aus den Romanen stammen muss und nicht interpretiert oder mit Wissen aus unserer Welt gleichgesetzt und ausgepolstert werden darf. --Tod 11:49, 11. Jun. 2010 (UTC)
Auch aus den Gelehrten-Romanen (also aus dem Theoretischen Teilen)?--daQuirm 21:13, 11. Jun. 2010 (UTC)
Da würde ich erst mal nein sagen. --Tod 07:11, 12. Jun. 2010 (UTC)

Ok, danke, gut zu wissen.--daQuirm 09:47, 12. Jun. 2010 (UTC)

Persönliche Werkzeuge